Kajaktour Ost: Das Berlin Panorama!


Vom Landwehrkanal in den Osthafen und zurück! 2 Schleusungen!

Eine Tour durch den Kreuzberg-Neuköllner Szenekiez bis hin zum ultramodernen Berlin rund um die Oberbaumbrücke und den Osthafen und zurück. Eine Tour der Kontraste!

In und um die ehemaligen Speichergebäude des Hafenbeckens hat sich ein wichtiger Teil der Berliner Clubszene etabliert. Aber auch internationale Mediengiganten wie MTV und Universal sind hier vor Anker gegangen.

Dauer: 3,5 Stunden (8 km) inklusive zwei Schleusungen

29 €
25 € ermäßigt für Schüler, Studenten und private Gruppen ab 10 Personen


Wann?

ab 27.4. bis 6.10. freitags und samstags 18 Uhr
ab 27.5. bis 9.9. zusätzlich sonntags 18 Uhr
ab 1.7. bis 9.9. zusätzlich donnerstags 18 Uhr

Außerdem an den Terminen: 13.5., 28.7., 15.9., 16.9. 11 Uhr und 14:30 Uhr als Ersatz für die Westtour.

Individuelle Touren bieten wir nach Absprache an allen Wochentagen an.


Buchung für die öffentlichen Touren hier. Für Gruppen an anderen Terminen schreibt uns bitte eine e-mail.



Wir fahren bei jedem Wetter, außer bei dauerhaftem Starkregen, Sturm oder Gewitter.

Bereitgestellte Ausrüstung:

  • Kippsichere Zweier-Kajaks
  • Schwimmwesten
  • Spritzdecken
  • Gepäckaufbewahrung
    im LKW

Wer darf mit?

  • Kinder in Begleitung
    jeweils eines Erwachsenen
  • Jugendliche ab 15 Jahren

Was sollte ich mitbringen?

  • Bei sonnigem Wetter Kopfbedeckung und Sonnenschutz
  • Bei regnerischem Wetter Regenjacke
  • Gern was zum Wechseln danach
 

 

 

 

Die Route & der Treffpunkt

Unser Treffpunkt ist das Hafenufer rechts neben dem van Loon Restaurantschiff und -café in dem Sie sich prima für die Tour stärken können. Die ideale Anreise ist per U-Bahnlinie U1 zum Bahnhof Prinzenstraße – von hier sind es 5 min zu Fuß.
Fürs Navi: Carl-Herz-Ufer 7.

 

Tourenbeschreibung

Hier treffen nicht nur wir uns, hier trifft sich Berlin. Kreuzberg, Urbanhafen ist unser Startpunkt, wo zwischen Grünflächen am Wasser die urbane Seele baumeln kann.

Die Admirals-brücke als Starttor unserer Tour zeigt direkt den wunderbaren Mix aus Geschichte und Gegenwart, welcher in Berlin allgegenwärtig ist. Sie ist die älteste Eisenbrücke Berlins einerseits und beliebter Szenetreffpunkt eines jungen lokal-international gemischten  Publikums andererseits.

Multikulturelles Flair lässt nicht auf sich warten – so wird unsere Tour flankiert von dem Gebäude der Jüdischen Gemeinde zur linken und wenig später vom Maybachufer auf der rechten, welches berühmt für seinen Orientalischen Markt ist.

 

Der vor allem durch die das Schloss Sansoucci umgebenen Gartenanlagen bekannte Landschaftsarchitekt Peter Joseph Lenné,   plante ebenso den Ausbau des Landwehrkanals, welcher auf unserer Tour nun weiter zum Dreiländereck zwischen Kreuzberg, Neukölln und dem ehemals zum Osten gehörenden Treptow führt. Ab hier markiert der Kanal die ehemalige Grenze zur DDR und geht alsbald in die Spree über.

 Hier bieten sich einmalige Perspektiven: Berlins schönste Brücke zusammen mit einem weiteren Wahrzeichen, dem Fernsehturm, in der Ferne. Am Übergang von Kanal zu Spree finden sich weitere Besonderheiten wie das Badeschiff oder das Wrack des ehemaligen Flusskreuzers „Dr. Ingrid Wengler“. Die teilweise bebauten, teilweise brach liegenden Flächen hier sind thematischer Schwerpunkt der bekannten Initiative „Mediaspree versenken“.

 Der „Molecule Man“ symbolisiert das Zusammentreffen verschiedener Dinge – in der gängigsten Inerpretation symbolisiert er die Vereinigung von Ost und West und das Aufeinandertreffen der drei Bezirke Friedrichshain, Kreuzberg und Treptow an dieser Stelle.

Unsere Rundfahrt im Hafenbecken des ehemaligen Osthafens widmet sich den einzelnen herausragenden Gebäuden mit ihren Funktionen als kulturell/kommerzielle Aushängeschilder der Clubkultur Berlins bzw. international bekannter Firmen. Ein Ort des Umbruchs ganz offensichtlich, denn weiterhin durchzieht die ehemalige Grenzanlage der DDR hier das Spreebecken. Und eine Brachfläche wird von urbanen Nomaden besetzt.

Damit ist der Osthafen die wohl interessanteste Mischung aus Kunst, Kommerz, anspruchsvoller Architektur und Geschichte. Und gerade am Abend, wenn unsere Tour stattfindet in wunderbares Licht getaucht.